Sabine Hartung

ist freie Künstlerin und Gestalterin. Sie absolvierte das Studium der Malerei an der HdK Bremen und Visuelle Kommunikation an der HfG Offenbach. Beschäftigung mit dem Motiv der Rose seit dem Studium. Begründung des Labels mustertussi, Manufaktur für künstlerisch designte Schreibhefte. Als Gestalterin entwirft sie Kunstkataloge, Bücher, Plakate und Flyer, u.a. für die Kinothek Asta Nielsen und für den Deutschen Wetterdienst. Durch die Beteiligung an vielen Ausstellungen, Kunstprojekten und der Gründung von Off-Space-Orten, wurde reichlich Erfahrung gesammelt, welche nun in das neueste Projekt, der Scheune Sieben, Eingang finden möchte.


2018 Gründung Scheune Sieben

seit 2011 Gestaltung der Kunstkataloge für den Deutschen Wetterdienst

2008–2009 Das ABC des Kinos, Gestaltung eines Buches in 10 Heften, Auseinandersetzung mit künstlerischen Drucktechniken / Hand-Siebdruck, Stipendium der Universität Bremen

2008 Auseinandersetzung mit historischen Drucktechniken, Handsatz und Buchdruck im Verein für Technik und Kunst in Offenbach am Main

Sabine Hartung – RoseCraft, Evangelische Akademie Tutzingen

2007 17. kunstmesse im Frauenmusem, Bonn

2005 und 2007 wetterfest°, Filmfestival, Wetter im Film

2005 Gründung des Labels mustertussi – Manufaktur für künstlerisch gestaltete Hefte

seit 2004 Grafische Gestaltung für die Kinothek Asta Nielsen

2004 ROSEN, FETT 6, Hamburg | for James, English Theatre, Frankfurt a. M.

2003 RosenFilmFest, Palmengarten Frankfurt, Katalogförderung der Hessischen Kulturstiftung

Neue Rosen, Galerie Barbara von Stechow, Frankfurt am Main

rose and such, Quartal II, fridagrau, Frankfurt a. M.

2001 Wundertüten für Mädchen und Jungs, Vier5, Frankfurt a. M. [Katalog]

Neueste Erkenntnisse aus der Rosenforschung, 4. kunstansichten Offenbach a.M.

1999 Erstling. Gruppenausstellung, Deutsches Ledermuseum, Offenbach a. M. [Katalog]

chez rose, Hotel Künstlerheim Luise, Berlin [Katalog]

1998 Retrospektive im Badezimmer – 10 Jahre Rosen, C/O, Offenbach a. M.

sub fiction, 3. Werkleitz Biennale, Werkleitz Gesellschaft e.V [Katalog]

1997 Schleifen, Gruppenausstellung Super-U und Galerie Brasilica, Wien

Baumgärtel – Hartung – Kiehl, Galerie Maurer, Darmstadt

freundliche Übernahme. Die Fahrradhalle im artists’ Space, Berlin

Hartung. ROSEN, Raum für Kunst und Zeit, Jesco von Puttkamer, Ingelheim am Rhein

Künstlerhaus Hamburg, die Fahrradhalle zu Gast im Künstlerhaus Weidenallee

Wer die Rose ehrt, in der Luise verkehrt, Ausstellung und Rosenfest, Künstlerheim Luise, Berlin

Arbeitsstipendium für Bildende KünstlerInnen in Hessen, Hessische Kulturstiftung

Projektförderung der Fahrradhalle, Hessische Kulturstiftung

Kulturpreis der Stadt Offenbach für das Projekt Fahrradhalle

1996 Privatausstellung, Hartung – Schirrmacher – Raszewski bei Heike Selmer, Frankfurt a. M.

1995 RoseCraft – Inventar, Fahrradhalle Offenbach a. M.

Büro und Atelier Hartung, Objekt und Installation, Rosenmuseum Steinfurth / Bad Nauheim

1994 Housewarming, Eröffnung Kunstprojekt Fahrradhalle

1993 RoseCraft – Transit – Club Europa, Lesung, Katalogpräsentation, Literaturhaus Frankfurt

L'été de l'artiste, dreimonatiger Arbeitsaufenthalt in Châtillon sur Loire

1992 Atelierstipendium der Johannes-Mosbach-Stiftung, Offenbach a. M.

Schönheit Kommt Von Innen, Gabi Schirrmacher, Sabine Hartung, Kultureller Förderkreis, Buchschlag, Dreieich

1991 Malmaison, zusammen mit Siegmund Schneider, Kunstverein Ganderkesee [Katalog]

1990 Erste Rosenschau, Atelier Fahrradhalle, Offenbach a. M.

1989 O.T., Studenten aus Hamburg und Offenbach, Galerie Vorsetzen, Hamburg

1987–1993 Studium der Visuellen Kommunikation, HfG Offenbach

1987 Förderpreisausstellung, Weserburg Bremen

1984–1987 Studium der Freien Kunst HdK Bremen

geb. 1965 in Offenbach am Main



© Scheune Sieben 2019

Instagram

Ausstellungen, Kunst, Projekte